Fotogedanken aus dem Moor - Der Moorknipser

Direkt zum Seiteninhalt

Ich seh´den Sternenhimmel…

Der Moorknipser
Ich seh´den Sternenhimmel…

So oder so ähnlich klingt wohl die Überschrift, müsste ich meine letzte Fototour beschreiben.
Doch fange ich lieber von vorne an:

Ich habe gestern diesen Tweet gelesen und dachte, „hey, klasse Idee, das mache ich auch“.
Also bin ich gestern gegen 21:30 Uhr losgezogen und in das Pennigbütteler Moor gefahren.
Die Gegend dort ist tagsüber schon wenig besucht, um diese Uhrzeit ist aber keine Menschenseele dort.
Die Geräuschkulisse ist nachts auch eine ganz andere als am Tage – etwas spooky ist das schon!

Ich habe mich an der Himmelstreppe mit Stativ und Fotoapparat aufgebaut und auf die Nacht gewartet.
Zwischenzeitlich konnte ich mich mit meinem Freund Holger über WhatsApp austauschen.
Gerne hätte ich ihn an meiner Seite gehabt, nicht nur um das mulmige Gefühl der Einsamkeit im Moor zu vertreiben,
sondern eine Fototour mit Begleitung ist manchmal einfach klasse.

Als es aber richtig dunkel wurde, konnte ich tatsächlich mehr Sterne sehen, als bei und zu Hause,
dennoch strahlte das Licht von Worpswede, Osterholz-Scharmbeck und Bremen doch sehr stark
und am Horizont war es immer zu sehen.

Dieser erste Ausflug zu den Sternen war mehr geprägt von Ausprobieren, Motivsuche und das Finden
der optimalen Einstellung. Die Bilder haben ganz bestimmt noch eine Menge Luft nach oben,
aber fürs Erste bin ich ganz zufrieden.
In dasThema muss ich mich noch etwas einarbeiten, aber ich bin mir sicher, dass dies nicht die letzte Reise zu den Sternen war.

Euer Matthias













1 Kommentar
GM
2020-05-04 16:39:27
Wiederum tolle Bilder, macht Lust auf mehr Aufnahmen von Dir.
Hab gleich auf der Landkarte geschaut, wo das genau ist. Leider zu weit weg von Rosenheim aus.
Herzl Grüße unbekannter Weise
GM
Zurück zum Seiteninhalt